Warum man das Objektiv regelmäßig reinigen sollte

Als Kamerabesitzer wirst du es sicherlich kennen (und als zukünftiger Kamerabesitzer definitiv noch kennenlernen): Verschmutzungen am Objektiv. Das Objektiv reinigen ist keine Lieblingsbeschäftigung, aber sicherlich weißt du: Selbst das beste Objektiv wird dich nicht zum Ziel führen können, wenn die Linse verunreinigt ist. Wer also die optimale Bildqualität mit seiner Spiegelreflexkamera erreichen möchte, der sollte stets auf die Reinheit seines Objektivs bzw. Objektiv-Sets achten und das regelmäßig das Objektiv reinigen. Verunreinigungen vermindern nämlich nicht nur messbar, sondern sogar direkt sichtbar das Ergebnis deiner Aufnahme. Häufig entstehen solche Verunreinigungen schrittweise über Tage, Wochen und Monate hinweg. Den sukzessiven Verfall der Bildqualität (geringerer Schärfegrad, Reduzierung der einfallenden Lichtmenge, ggf. Reduzierung des Kontrasts und der Farbsättigung) kann man also schnell übersehen. Doch auch plötzliche Verschmutzungen durch ein kleines Malheur sind denkbar. Verschmutzungen, die durch das Objektiv reinigen behoben werden können, können sich in den folgenden Formen widerspiegeln:

  • Fingerabdrücke auf der Linse (Fett- bzw. Ölflecken)
  • Staub
  • Wasserflecken / getrockneter Regen
  • Haare
  • usw.

camera-1125872_1920-768x497Doch nicht nur die Bildqualität, sondern auch das Bokeh kann durch diesen Missstand negativ beeinträchtigt werden. Gerade das Bokeh ist nicht nur bei professionellen Fotografen und Filmern, sondern auch bei Laien ein gern gesehener Zusatz, da dies häufig mit Professionalität und hoher Qualität verbunden wird. Diese Attribute können durch ein sauberes Objektiv nach erfolgem Objektiv reinigen geboten werden. Da die potenziellen „Angreifer“ bzw. Schmutzpartikel überall auf dich lauern, stellt sich weniger die Frage, ob die Objektivreinigung erforderlich ist, sondern wann das Objektiv zu reinigen ist.

Im Folgenden erklären wir dir die richtigen Schritte vom Objektiv reinigen, potenziellen Sets zum Objektiv reinigen und berichten dir zudem von möglichen Vorbeugungsmaßnahmen, um die Verschmutzung deines Objektivs kontinuierlich „im Rahmen zu halten“ und das Objektiv reinigen gar nicht erst zur Notwendigkeit werden zu lassen.

Frontlinse vs. Rücklinse beim Objektiv reinigen

Häufig konzentrieren sich Kamerabesitzer zu sehr auf die Reinigung ihrer Frontlinse, das heißt die unmittelbar sichtbare „Außenlinse“ (siehe Darstellung über diesem Text). In vielen Fällen ist jedoch nicht die Frontlinse der Übeltäter, der für die sukzessive Qualitätsminderung verantwortlich ist, sondern die zunächst nicht sichtbare Rücklinse, die beim Objektiv reinigen „in Angriff genommen“ werden sollte. Dies hängt damit zusammen, dass die Rücklinse deutlich näher am Kamerasensor sitzt und somit deutlich beeinflussender hinsichtlich der Bildqualität agiert. Die Frontlinse wiederum beeinflusst eher die Schärfentiefe, den Kontrast und die Helligkeit (bzw. das einfallende Licht) des Bildes. Ein verantwortungsvolles, regelmäßiges Objektiv reinigen kann dir also sehr viel Ärger ersparen und deine Aufnahmen auf ein neues Level heben.

Beim Objektiv reinigen ist es also wichtig, das Objektiv vollständig abzunehmen und beidseitig zu säubern. Nur so kann ein optimaler Reinigungsgrad sichergestellt werden und die Vorteile eines sauberen Objektives genutzt werden.

14er-vergleichruecklinse

Objektiv reinigen: die richtige Reihenfolge

Um eine bestmögliche Reinigung sicherzustellen, sollten zunächst die Hände gewaschen werden. Dadurch wird eine fett- bzw. ölfreie Behandlung ermöglicht. Auch solltest du dich an einem hellen, staubfreien und trockenen Umfeld aufhalten. Zur Reinigung sollten außerdem erst die „ungefährlichsten“ Reinigungsmethoden genutzt werden, ehe diverse Spezialhilfsmittel genutzt werden.

Wir empfehlen die folgende Reihenfolge beim Objektiv reinigen:

  1. Die groben Verschmutzungen sollten mit dem Blasebalg oder im Zweifel mit dem eigenen Atem abgepustet werden. Der Vorteil an dem Blasebalg ist, dass vorhandene Verschmutzungen, hierunter auch grober Staub, nicht weiter in die Linse eingearbeitet oder gar „eingekratzt“ werden. Wie du hier schon rauslesen kannst: Objektive sind super sensibel, es gilt also Vorsicht walten zu lassen.
  2. Verschmutzungen, die jetzt noch übrig sind, können mit einem Mikrofasertuch bearbeitet werden. Hierbei in Kreisbewegungen vorgehen und nicht zu viel Intensität nutzen, um Schäden an der Linse zu vermeiden.
  3. Feine Verschmutzungen, die auf dieser Basis noch hartnäckig geblieben sind, können mit einem feinen Pinsel bearbeitet werden.
  4. Daraufhin können die verbleibenden Verunreinigungen mit spezieller Flüssigkeit behandelt werden.

Einzelne Schritte können selbstverständlich beliebig oft wiederholt werden. Aufgrund der Sensibilität dieser Geräte ist es jedoch entscheidend, sich an diese vorsichtige Herangehensweise zu halten und nur im Falle einer fortgeschrittenen Erfahrung anderweitig vorzugehen.

An dieser Stelle seien die möglichen Werkzeuge zur Reinigung eines Sensors, Objektivs oder auch gern der DSLR selbst dargestellt:

Objektiv reinigen: das richtige Reinigungsset

Unsere Empfehlungen zum Objektiv reinigen werden im Folgenden präsentiert. Diese Empfehlungen basieren auf zahlreichen Tests im World Wide Web. Die Sets wurden nicht eigens vom Reisestativtest-Team getestet.

Professionelles Kamera-Reinigungsset für DSLR-Kameras von CamKix (Preis: rund 15 EUR)

711LTeoAV9L._SL1500_Das Set zum Objektiv reinigen von CamKix bietet alles, was das Herz des Objektivs begehrt. Das Gesamtpaket der inbegriffenen Werkzeuge sind nützlich und doch zeitgleich kompakt, damit du das Reinigungskit auch problemlos in deiner Kameratasche mitführen kannst. Man weiß ja nie, was passiert! Das Reinigungskit bietet ein umfassendes Spektrum an Gadgets, um deine wertvolle Kamerausrüstung nachhaltig zu pflegen.

Gemäß Hersteller stellt sich der Inhalt für das Objektiv reinigen wie folgt dar:

1x Doppelseitiger Objektiv Reinigungsstift: Eine Seite ist mit Entstaubungs-Pinsel und die anderen Seite ist ein speziell entworfenes, nicht-flüssiges Reinigungselement, dass nicht auszutrocknet.
1x Flasche ohne Reinigungslösung.
1x Gebläse: Für einen kräftigen Luftstrom der den Schmutz wegblässt.
1x Objektivpinsel: Perfekt für die Reinigung aller optischen Elemente.
1x 50 Blatt Packung mit Objektiv Tüchern
4x Mikrofaser-Reinigungstücher (Farbe zufällig): Für die bequeme Reinigung.

Wir können dir dieses Set zum Objektiv reinigen stark empfehlen, da die gebotene Qualität in Anbetracht des humanen Preises von rund 15 EUR herausragend ist. Dies spiegelt sich auch in den Kundenrezensionen auf Amazon wider.

Direkt zum Sparangebot von Amazon!

Dreiteiliges Reinigungsset von meymoon (Preis: rund 10 EUR)

Das Reinigungsset von meymoon genießt unter Kunden für das Objektiv reinigen einen außerordentlich guten Ruf. Insbesondere für den niedrigen Preis ist die gebotene Qualität71gPkRD9cUL._SL1500_ herausragend. Das Set verfügt über einen Reinigungsstift, ein klassisches Mikrofasertuch und einen Blasebalg. Diese bereits oben dargestellten Basics sollten den Schmutz an ihrem Objektiv unter normalen Umständen überwiegend entfernen können. Positiv wird von den Kunden vor allem hervorgehoben, dass es beim Objektiv reinigen kaum Spuren hinterlässt und sehr intensiv reinigt. Auch sei erwähnt, dass dieses Reinigungsset nicht nur für Objektive und ggf. Sensoren, sondern auch für Smartphones, Camcorder oder Handhelds geeignet ist. 

Der Blasebalg bietet den Vorteil, auch diejenigen Staubpartikel zu entfernen, die statisch geladen sind. Im Gegensatz zu Druckluft-Pistolen wird hiermit eine höhere Sicherheit und Efifzienz im Prozess vom Objektiv reinigen gewährleistet. Der mitglieferte Reinigungsstift bietet an den jeweiligen Enden einerseits einen Präzisionspinsel, andererseits ein Reinigungsfluid. Letztlich bietet das Mikrofasertuch die sichere Entfernung und den größtmöglichen Schutz gegen nahezu jede Art von Verschmutzung.

Auch dieses Reinigungsset können wir dir zum Objektiv reinigen sehr empfehlen, da die gebotene Qualität in Anbetracht des humanen Preises von rund 10 EUR herausragend ist. Dies spiegelt sich auch in den Kundenrezensionen auf Amazon wider.

Direkt zum Sparangebot von Amazon!

Objektiv reinigen selber machen

In der Regel kann das Objektiv durch den Eigentümer selbst gereinigt werden. Dies trifft tatsächlich aber nur dann zu, wenn es die Front- und / oder Rücklinse zu reinigen gilt. Sind andere Linsen vom Dreck befallen, so gestaltet sich das Anliegen anders: in diesem Fall ist eine professionelle Reinigung unerlässlich. Hier helfen die typischen Werkzeuge des Blasenbalgs, des Mikrofasertuchs, des Pinsels oder der Reinigungsflüssigkeit nicht mehr weiter.

Merke: Sind nur Front- und Rücklinse von Unreinheiten befallen und im Zuge des Objektiv reinigen zu betrachten, so kannst die Reinigung problemlos selbst durchführen, um Kosten zu sparen. Beachte jedoch die oben dargestellte Reihenfolge des Vorgehens.

Schutz des Objektivs / Vorbeugung von Schmutz

Die wohl Objektivreinigung ist die, die gar nicht erst gemacht werden muss. Aus diesem Grund sollte man dafür sorgen, dass das Objektiv von vornherein bestmöglich gegen Schmutz geschützt ist. Eine mögliche Maßnahme zur Vermeidung vom Objektiv reinigen könnte sein, dass die Frontkappe des Objektivs so lang wie möglich genutzt wird. Erst wenn das Foto geschossen werden soll, kann die Abdeckung situativ abgenommen werden.1280px-Tiffen_52mm_UV_filter_edit1 (1)

Ein weiterer elementarer Punkt, um das Objektiv reinigen zu vermeiden, ist das Einbringen eines UV-Filters. UV-Filter bieten den Vorteil, die Objektivlinse kontinuierlich vor Außeneinwirkungen zu schützen. Diese Art des Objektivfilters zählt zu der wohl meist verkauften Art ihrer Gattung. Probier es doch mal aus – ein UV-Filter kostet nur wenige Euros und lässt sich hier finden.

In abgeschraubtem Zustand kann es zudem hilfreich sein, das Objektiv aus Schutzgründen wieder in die gepolsterte Originalverpackung oder eine äquivalente Schutzhülle zu legen. Dort ist es sowohl vor festem Schutz, als auch vor Staub und Spritzwasser geschützt.

Auch Sonnenblenden können hilfreich sein, um Verschmutzungen zu vermeiden und das Objektiv reinigen zu umgehen. Probier die Tipps zum Objektiv reinigen doch mal aus und berichte uns von deinen Erfahrungen!