FAQ – häufig gestellte Fragen

Verbraucherschutzrechtlicher Hinweis: Test oder Produktvorstellung?

Auf unserem Portal zu Reisestativen handelt es sich in gemischter Form um eigene Tests, indem ein Kontakt mit den Herstellern aufgenommen und Testexemplare ausgetestet wurden sowie um Produktvorstellungen, bei dem kein eigener Test stattgefunden hat, sondern sich nur auf die herstellerseitigen Produktinformationen bezogen wird.

Wozu überhaupt ein Stativ?

Ein Stativ kann dir auf vielen Ebenen einen entscheidenden Mehrwert liefern. Es kann weitaus mehr, als einzig und alleine eine ruhige Kameraposition zu ermöglichen. Viele positive Folgeeffekte hängen hiermit zusammen: die genaue Bestimmung des Bildmotivs, eine hohe Tiefenschärfe, ein hoher Dynamikumfang, atembraubende Zeitraffer / Timelapses und die Vermeidung von stürzenden Linien seien exemplarisch als Vorteile genannt.

Das erste Stativ - brauchst Du es wirklich?

Einige Menschen sind Fan von Stativen, andere hingegen empfinden es als Last (gerade bei konventionellen Stativen). Die Vorteile eines Stativs, die zuvor beispielhaft aufgelistet wurden, lassen sich jedoch nur schwer wegdiskutieren. Wer tolle Aufnahmen machen möchte, der kommt in der Regel nicht um ein Stativ rum.

Was für ein Stativ sollte ich mir anschaffen?

Auf dem Markt für Kameras und Kamerazubehör ist es schwer, einen klaren Durchblick zu erlangen und ein tiefgreifendes Verständnis über die Notwendigkeit oder gar Überflüssigkeit einzelner Produkte zu entwickeln. Wie du sicherlich schon bemerkt hast, gibt es unzählige Kameras - von zahlreichen Digitalkameras hin zu DLSR-, DSLM- und Vollformat-Kameras - und auch eine Vielzahl von Objektiven je nach Einsatzzweck. Wenn dir bereits hier leicht der Überblick verloren geht, dann wirst du im Stativbereich auf Granit beißen. Auch hier gibt es je nach Einsatzzweck viele verschiedene Stative, die auf unterschiedliche Anforderungen der Konsumenten zugeschnitten sind. Wir empfehlen auf dieser Webseite primär Reisestative, da wir von ihrer Flexbilität, ihrem außerordentlich ansprechenden Packmaß und ihrem niedrigen Gewicht schlichtweg überzeugt sind.

Muß es überhaupt ein neues Stativ sein?

Es gibt auch interessante Tipps, die ein Stativ bedingt ersetzen können. Gerade für einen einmaligen Einsatz lohnt sich die Anschaffung eines Stativs häufig nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du den Stabilisationseffekt des Stativs fiktiv nachbilden kannst. Hierzu könntest du z. B. einen Stuhl, einen Tisch, eine Mauer oder einen großen, möglichst symmetrischen Stein / Felsbrocken nutzen. Doch wie du sicherlich schon merkst: ein ordentliches Reisestativ kann deutlich zuverlässiger arbeiten, auf das Stativ ist gerade hinsichtlich der Stabilität Verlass. Dennoch möchten wir deine kreative Ader nicht vernachlässigen! In diesem Zusammenhang sei außerdem der Stativnachbau durch einen Bohnensack genannt, dessen Anleitung du hier finden kannst.

Kann ich nicht ein 30 EUR Stativ erwerben?

Beim Stativkauf ist es wichtig, nicht an der falschen Stelle zu sparen. Das Motto "Geiz ist geil" darf in diesem Zusammenhang einfach keine Anwendung finden. Du bist nicht der (oder die Erste), der ein Stativ kaufen möchte. Viele Käufer von scheinbar guten, preiswerten Stativen berichten schnell zunächst von ihren erfreulichen Erlebnissen mit dem kostengünstigen Stativ, doch die negativen Erfahrungen lassen ebenso nicht lange auf sich warten. Du kannst diese negative Erfahrung umgehen, indem du dich direkt an unseren Testberichten, Produktvorstellungen und Empfehlungen orientierst. Die hier durchgeführten und markenunabhängigen Tests und Produktvorstellungen von Reisestativen bieten dir eine Hilfestellung, welche Stative sich in diesem doch eher undurchdringlichen Markt zum Kauf eignen.

Was kostet ein Reisestativ?

Ein gutes Reisestativ kostet rund 100 EUR. Hierfür erhältst du ein langlebiges, nachhaltig nutzbares Stabilisierungsobjekt, mit dem du deine Fotografie- oder Videoaufnahmen qualitativ aufwerten kannst. Verzerrt das Bild aufgrund von Verwacklungen, nützt dir auch die beste Kamera samt atemberaubendem Objektiv herzlich wenig.

Günstig, Stabil, Leicht - kann ich nicht alles haben?

Leider liegt hier ein Dilemma vor. "Man kann nicht alles haben" ist hier der Grundsatz. Wenn du ein Reisestativ kaufst, kannst du in der Regel nicht alle drei dieser Eigenschaften gleichzeitig haben. Je mehr Funktionen (hierunter auch weniger Gewicht), desto teurer wird das Produkt regelmäßig vermarktet. In unserer Schnäppchenliste kannst du trotzdem von verhältnismäßig preiswerten Reisestativen profitieren, die einen Kompromiss aus all diesen Eigenschaften darstellen. Doch auch hierfür sind rund 70 EUR einzuplanen. Wie bereits zuvor erwähnt, raten wir generell von Stativen im Preisbereich 15-50 EUR ab. Die Kurzlebigkeit dieser Produkte wird euch schnell reizen und ggf. sogar die Lust an unserer aller Leidenschaft nehmen: der Foto- bzw. Videografie!

Marke oder nicht Marke?

Wir empfehlen, von den konventionellen Marken im Kamerabereich abzusehen und den Blick etwas "weltoffener" zu gestalten. Bekannte Marken im Bereich der APSC- bzw. Vollformat-Bereich der DSLR und DSLM Kameras sind sicherlich Canon, Olympus, Panasonic, Nikon und Sony. Doch diese Marken müssen nicht auch zwingend Marktführer im Bereich des Kamerazubehörs sein. Basierend auf einer Vielzahl von Kundenmeinungen hat sich gezeigt, dass Hersteller wie Togopod, Rollei, Cullmann, Manfrotto und Tarion den Markt dank ausgezeichneter Qualität dominieren. Warum also nicht von dieser Qualität profitieren? Sicherlich bieten auch die oben genannten "big players" im Kamerasektor gute Stative an. Doch möchten wir natürlich, dass du mit unserer Hilfestellung ein möglichst qualitativ hochwertiges, zeitgleich aber auch preislich angemessenes Stativ findest. Stative im Wert von 300 EUR aufwärts sind insbesondere für Anfänger eher abschreckend als zielführend. Daran orientieren wir uns. Deine Zufriedenheit ist uns wichtig.

Dreibein Stative Test? Drei Wege Neiger Test? Carbon Stative Test? Ich bin verwirrt!

Wir versuchen für dich möglichst viele Produkte aus dem "Stativdschungel" zu testen und ein hilfreiches Feedback zur Vereinfachung deiner Kaufentscheidung zu liefern. Dabei kann man schnell den Überblick verlieren. Wir schlagen dir jedoch vor, dich an unserem Navigationsmenü zu orientieren. Hier siehst du zunächst den Reisestativ Test sowie die Produktvorstellungen, der den Hauptteil unserer Plattform einnimmt. Aber ja, wir haben auch Carbon Stative, die wir dir dank der Gewichtsvorteile nicht vorenthalten möchten. Wir testen primär Dreibein-Stative, aber auch Schwebestative. Die Stativköpfe können je nach Stativ variieren. Wir empfehlen dir, die verschiedenen Stative zu vergleichen. Nur bei einem sauberen Stativ Vergleich wirst du die für dich richtige Entscheidung treffen können.

 

Wie hoch ist die maximale Belastbarkeit des Stativs?

Dies ist je nach Reisestativ unterschiedlich. Hierzu können unsere Testberichte und Produktvorstellungen wertvolle Informationen und Uebersichten liefern. Unter dem Navigationsmenü kannst du direkt zu den von uns getesteten Reisestativen gelangen. Schau doch mal vorbei und erkundige dich, ob deine (geplante) Kamera samt Setup diesen Belastbarkeitsbeschränkungen standhalten kann.

Was ist die optimale Arbeitshöhe?

Das hängt von deinen individuellen Ansprüchen und Arbeitsweisen ab, denn die Foto- und Videografie ist ein breit gestreutes Feld. Ist die Makrofotografie gewünscht, so ist eine Arbeitshöhe von rund 150 cm sicherlich nicht notwendig, um ein gutes Foto zu schießen. Sollen jedoch Aufnahmen geschossen werden, die aus einer möglichst hohen Position geschehen sollen, so ist eine angemessene Arbeitshöhe unerlässlich. Gute Arbeitshöhen für die universelle Fotografie, also der Aufnahmen in beiderlei Motivsektoren, liegen aber sicherlich zwischen 110 cm und 160 cm. Auch hier lassen sich die individuellen Höhen den Testberichten und Vergleiche auf unserer Webseite entnehmen. Oft wird der Mythos aufgeführt, dass die optimale Arbeitshöhe stets auf Augenhöhe liegt. Dies ist nicht richtig, da die eigenen Anforderungen das Maß aller Dinge sein sollten.

Welches Packmaß sollte mein Reisestativ aufweisen?

Hier liegen die besonders guten Werte zwischen 30 cm und 40 cm. Reisestative mit diesen Maßen sind auf einem Topniveau auf dem Stativ-Markt. Je kleiner das Packmaß, desto besser gestaltet sich die Portabilität und Mobilität dieser Produkte. Doch es ist Vorsicht gelten zu lassen: geht das Packmaß zu Lasten der Stabilität, so hat man "nichts gewonnen". Hier ist im Einzelfall zu prüfen, wie sich das Produkt in der Gesamtheit schlägt.

Kamera mit Stativ kaufen?

In einigen Fällen gibt es auch Angebote von Herstellern, eine Kamera direkt in Verbindung mit einem Stativ des selbigen Unternehmens zu erwerben. Falls du von einem solchen Angebot profitieren kannst und das gebotene Reisestativ auch wirklich deinen Anforderungen entspricht, ist dies eine ebenso gute Wahl. Du solltest jedoch darauf achten, dass sich keine versteckten Kosten in dem Angebot befinden oder der Aufpreis auf den eigentlichen Kamerapreis nicht zu hoch ist. Mithilfe unserer Angebote kannst du dir ausrechnen, ob sich das Angebot des Herstellers, eine Kamera mit Stativ zu kaufen, wirklich lohnt. Im Zweifel empfehlen wir dir weiterhin, auf den hier genannten Testsieger der Reisestative auszuweichen (es handelt sich um ein eigens von uns getestetes Reisestativ, welches nach den Kriterien Verarbeitungsqualität, Arbeitshöhe, Packmaß und Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet und mit den anderen Stativen verglichen wurde).

Videokamera Stativ und Foto Stativ?

Viele stellen uns die Frage, ob man zwischen einem Fotostativ und einem Videostativ unterscheiden muss. Diese Frage lässt sich so beantworten, dass sowohl für Fotos, als auch Videos tendenziell das gleiche Stativ bzw. Reisestativ zum Einsatz kommen kann. Häufig ist es jedoch so, dass man nicht nur Videos aus feststehender Position, sondern auch aus dem laufenden Gang aufnehmen möchte, um Momentaufnahmen zu erzielen und authentische Augenblicke festzuhalten. Aus diesem Grund haben wir auf unserer Testseite auch einen Bereich für die sogenannten Schwebestative bzw. Steadicams eingefügt. Diese verfügen über eine besondere Technik, die es ermöglicht, trotz des Gehens und den damit verbundenen Verwacklungen unverzerrte, unverwackelte Aufnahmen zu schießen. Diese Technik ist auch unter dem Namen Gimbal zu finden. Schau doch mal vorbei, um dir die Technik genauer anzusehen.

Canon Stativ / Stativ von Canon?

Zudem kommen viele Leser auf uns zu, die nicht nur explizit nach einer Marke, sondern sogar nach Canon Stativen fragen. Dieser große Anklang könnte damit verbunden sein, dass Canon im Bereich der Spiegelreflexkameras gerade unter Einsteigern einen guten Ruf genießt. Wir verweisen an dieser Stelle auf den etwas weiter oben zu findenden Tipp, dass du nicht zwingend von der Kamera-Branche auf die Kamerazubehör-Branche schließen kannst. Hier können andere Hersteller unter Preis-Leistungs-Gesichtspunkten eher überzeugen.

Geschichte des Stativs / zur Historie

Stative gibt es schon seit vielen Jahrhunderten. Insbesondere früher war die kameraintegrierte Bildstabilisation kein großes Thema, sodass man auf eine ausreichende Stabilisation zwingend angewiesen war, um ein brauchbares Foto zu erzeugen. Die Menschen nutzten früher primär Holzstative, die sie sich selbst erbauten. Mittlerweile ist die Technik bei Stativen und Reisestativen weit fortgeschritten, wie man auch in unserem Reisestativ Test erkennen kann. Die Funktionsvielfalt möchte man heutzutage nicht mehr missen, geschweige denn das geringe Gewicht, das Packmaß und das schöne Design. Wir sind gespannt, wie sich die Branche in kommenden Jahren oder gar Jahrhunderten entwickeln mag.

Welches Material ist bei Reisestativen zu bevorzugen?

Bei Reisestativen ist das Material ausschlaggebend für das Gewicht. In diesem Zusammenhang seien insbesondere die Aluminium- und Carbon-Stative zu bevorzugen, die gegenüber herkömmlichen Stativen deutliche Gewichtsvorteile mitbringen, was gerade auf Reisen und Touren einen großen Vorteil darstellen kann.

Welches Ziel wird mit dem Reisestativ Test verfolgt?

Viele Menschen in unserem Umfeld erlangen allmählich Interesse an der Fotografie. Und das ist toll, denn die Preise werden zunehmend erschwinglicher und die Qualität der heutzutage gebotenen Aufnahmen möchte man nicht missen. Dennoch klingt in unserem Bekanntenkreis immer wieder durch, dass bei der Stativ-Thematik der Durchblick fehlt. Das haben wir uns zum Anlass genommen, um ein unabhängiges Vergleichs- und Informationsportal zu gerade diesem Thema aufzubauen, in dem wir dir helfen, das perfekt auf dich zugeschnittene Stativ zu finden. Wir hoffen, dass dir unser Reisestativ Test gefällt. Viel Spaß!

Was ist der Stativ Testsieger?

Basierend auf zahlreichen Kundenmeinungen und den "hard facts" aus den Produktinformationen hat sich herausgestellt, dass der Togopod Explorer Max der Stativ Testsieger ist. Ein Review hierzu kann im Navigationsmenü unter der Rubrik "Testberichte" gefunden werden.